Startseite  |  Impressum  |  Kontakt  |  Übersicht  |  Anfahrt    
 
         
       
 
 

VZO
Samenübertragung
IVF-Behandlung
ICSI-Therapie
TESE
Eizellkonservierung
Vitrifikation
Auftauzyklus
In-vitro-Maturation
Blastozystentransfer
© M3-Interaktiv 2016
 
Standort: Behandlung / Behandlungsformen / TESE
 
 
TESE (testikuläre Spermatozoenextraktion)
 
 


Wenn sich im Ejakulat keine Samenzellen befinden, besteht eventuell die Möglichkeit ihrer operativen Gewinnung aus Hodengewebe. Dieses Verfahren bezeichnet man als testikuläre Spermatozoenextraktion oder TESE.

Da bei der testikulären Spermatozoenextraktion nur wenige Samenzellen zu gewinnen sind, muß diese Methode stets mit einer ICSI-Therapie kombiniert werden. Deshalb arbeiten Gynäkologe und Urologe hierbei selbstverständlich koordiniert zusammen.



Seite drucken
Letzte Änderung am: 11.08.2006
 
Adresse  
   
  Fertility Center Münsterland
Dr. med. Ulrich Hilland
Crispinusstraße 12
(im Haus Deutsche Bank)
46399 Bocholt

Fon: +49 (0)2871 239 43-43 Fax: +49 (0)2871 239 43-44
Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
  E-Mail: praxis (at) fcm-net.de
News  
 
25.07.2013 - Auszubildende und Praxis ausgezeichnet
Mit exzellentem Erfolg hat unsere Auszubildende als eine der beiden Prüfungsbesten des Berufschuljahrgangs ...


20.07.2012 - Krankenkassen unterstützen Kinderwunsch
Mit Wirkung zum 1. Januar 2012 hat der Gesetzgeber gesetzlichen Krankenkassen ...


19.03.2007 - Beste Website
„Deutschlands Beste Praxis-Website 2006/2007“ Mit einer Beteiligung von mehr als ...

zum News-Archiv »